Blog

Sydney Sehenswürdigkeiten – Teil 2

Circular Quay, Sydney

Wie bereits in Sydney Sehenswürdigkeiten Teil 1 beschrieben findest du hier die top 14 Aktivitäten/Sehenswürdigkeiten für Sydney. Teil beinhaltet die Plätze 6 bis 1. Je nachdem was deine Interessen sind oder welches Budget du hast eignen sich manche Aktivitäten besser als andere. Falls du denkst ich habe etwas besonderes vergessen, dann hinterlasse bitte einen Kommentar.

6. The Grounds of Alexandria

“The Grounds of Alexandria” ist ein Schmuckstück im Stadtteil Alexandria, circa 15 Minuten südlich vom Stadtzentrum. ‘The Grounds” erinnert an ein grosses Outdoor Gartenhaus oder einen Schopf und die authentische Dekoration ist schon alleine einen Besuch wert. Das Frühstücksmenu beinhaltet frisch gebrauter Kaffee, Avocado Sandwiches oder Burger, die man gemütlich auf einer der vielen Gartenbänke geniessen kann. Der Aussenbereich beinhaltet ausserdem einen Delikatessen Supermarkt, einen Blumenladen und das Restaurant ‘The Potting Shed”, was sich toll zum Abendessen eignet und genauso sehenswert wie ‘The Grounds” ist. Mehr dazu hier oder auf der offiziellen Facebook Seite.

5. Musicals in Sydney

Sydney ist das Musical Zentrum von Australien. Egal ob König der Löwen, Wicked oder Les Miserables, die weltberühmten Musicals machen Halt in Sydney und beeindrucken die Besucher immer wieder aufs Neue. Die meisten Musicals finden im Capitol Theatre in Pyrmont statt, aber natürlich hat auch das weltberühmte Opernhaus eine vielfältige Auswahl im Programm.

4. Mit der Fähre von Circular Quay nach Darling Harbour

Sydney hat einen der spektakulärsten Hafen der Welt und es gibt kaum eine bessere Art als ihn mit der Fähre zu bestaunen. Tickets sind relativ günstig und anstatt mit dem Zug nach Central zu fahren und dann auf die S-Bahn umsteigen, ist as am bequemsten die Fähre in Circular Quay zu schnappen. Die Fahrt führt am Opernhaus vorbei, unter der Harbourbridge durch, hält in Luna Park und stoppt schlussendlich am Maritime Museum in Darling Harbour. Top!

3. The Rocks – Glenmore Rooftop Bar

Eine der besten Rooftop Bars befindet sich in the Rocks und heisst Glenmore. Nicht einfach zu finden, allerdings lohnt sich die Suche, denn Glenmore bietet grandiose Aussichten auf das Opernhaus und Sydney Harbour. Um dorthin zu kommen muss man durch die Altstadt “The Rocks”, vorbei am Bavarian Bier Cafe und wenige Meter später rechts abbiegen und die Steintreppen hochstapfen. The Glenmore hat drei verschiedene Levels, die verschiedene Ambiente bieten. Mehr zum Glenmore inklusive Wegbeschreibung gibt es auf der offiziellen Webseite.

2. BridgeClimb auf der Harbour Bridge

Nicht günstig, aber es könnte der Aufstieg deines Lebens sein! Der BridgeClimb ist innzwischen eine der berühmtesten Touristenattraktionen und in seiner Einzigartigkeit kaum zu überbieten. Es gibt verschiedene Touren zu unterschiedlichen Tageszeiten und die Preise reichen von ca $150 AUD bis $330 AUD. Die Spitze der Brücke ist 134 Meter über dem Meeresspiegel und ein Gruppenfoto ist inklusive. Besuche die Seite des BridgeClimb hier.

1. Bondi – Coogee Küstenweg

Der Küstenweg zwischen Bondi und Coogee Beach ist unsere Nummer eins der besten Attraktionen in Sydney. Warum? Jeder der diese Wanderung schon einmal gemacht hat weiss warum! Der Küstenweg ist circa 6km lang und die Aussichten, Strände, Parks, Klippen und Buchten sind schlichtweg einzigartig. Ideal für Wanderer, Jogger oder Hobby-Fotografen. Es gibt kaum einen besseren Start in den Tag als die salzige Meeresluft auf diesem speaktakulären Wanderweg zu kosten.

 

Falls du den Start verpasst hast findest du den Rest der Liste hier.

Sydney Sehenswürdigkeiten – Teil 1

SomPhoto / Shutterstock.com

Sydney SehenswürdigkeitenSydney ist voller Sehenswürdigkeiten und es gibt undendlich viele Dinge zu tun – wenn man weiss wo man hin soll. Sydney ist eine der aufregendsten Städte der Welt und eines der Aushängeschilder Australiens. Wenn auch regelmässig in den Top 10 der teuersten Städte der Welt, ist Sydney ein Muss für jeden der nach Down Under kommt.

Um dir die Arbeit zu erleichtern folgt hier jetzt eine Liste mit den 14 besten Sehenswürdigkeiten/Aktivitäten in Sydney. Diese 14 Dinge sind ein absolutes Muss wenn du zu Besuch bist. In diesem Post fange ich mit den Plätzen 14-7 an. Die 6 besten Aktivitäten findest du in Sydney Sehenswürdigkeiten – Teil 2.

Hier gibt’s die Top 14 Aktivitäten in Sydney:

14. Vivid Light Festival

Jeder weiss, dass Sydney wunderbar im Sommer ist: der Hafen, die Strände, die Bars… aber Sydney hat auch viel in den kalten Wintermonaten zu bieten. Eines der Highlights ist jährliche Event “Vivid Sydney”, das im Mai/Juni unter dem Motto “Light, Music & Ideas” (Licht, Musik und Ideen) stattfindet. Zeitgenössische Musik und Lichtschauspiele finden überall verrteilt in den Innenstadt statt. Das Opernhaus verwandelt sich in ein Lichtspektakel und kreative Köpfe kommen zusammen um Innovationen, Ideen und Zukunftsprojekte zu diskutieren.

13. Bondi Beach

Australien’s Strände sind weltberühmt und ziehen jedes Jahr viele Millionen Besucher an. Bondi Beach ist der berühmteste Strand in Sydney und die vielen Cafés und Restaurants bieten zudem viele kulinarische Köstlichkeiten an. Am besten fährt man mit dem Zug nach Bondi Junction und steigt von dort auf die Buslinie 333 um. Der Salzwasser Pool am südlichen Ende ist ziemlich clever gebaut und zudem hübsch anzusehen wenn Nachts beleuchtet. Es gibt mit Sicherheit schönere und ruhigere Strände an der Australischen Ostküste, aber Bondi hat trotzdem ein tolles Flair und muss daher auf dieser Liste zu finden sein.

12. Shopping im Queen Victoria Buidling (QVB)

Das Queen Victoria Building, oder auch kurz QVB genannt, befindet sich in George Street direkt gegenüber von Town Hall. Das Gebäude wurde um 1898 fertiggestellt, was die beeindruckende Architektur und den Romanischen Stil erklärt. Auf Grund der hohen Arbeitslosigkeit zur damaligen Zeit wollte man ein grosses, prachtvolles Gebäude auf Anweisung des Monarchs bauen und dadurch viele Arbeitsplätze schaffen. Schnell wurden Cafés, Gallerien oder auch Friseure einquartiert. Heute wird das Gebäude weiterhin als Shoppingzentrum genutzt und die Vielfalt macht Einkaufen im “QVB” sher ereignisreich. Zu manchen Tageszeiten oder besonders am Wochenende kann es sehr voll werden, aber ein Besuch lohnt sich trotzdem sehr für alle ‘Shopaholics’

Mehr infos und eine komplette Liste mit allen Läden gibts es hier auf der offiziellen Seite

11. Sydney Tower Eye

Eines der höchsten Gebäude der Stadt ist das Sydney Tower Eye. Der Aussichtsturm ist mehr als 250 Meter hoch und bietet eine 360 Grad Aussicht auf die Stadt. Die vermutlich beste Zeit um den Turm zu besteigen ist bei Sonnenuntergang, so dass man Sydney bei Tag und bei Nacht bewundern kann. Manchmal ist der Turm ausgebucht, daher empfiehlt es sich vorab online zu buchen. Mehr informationen gibt es hier.

10. Botanical Gardens

Die Botanical Gardens erstrecken sich über mehr als 30 Hektar Grün. Drei Millionen Besucher pro Jahr können wohl kaum falsch liegen – es muss etwas im Botanischen Garten zu finden sein. Die Botanical Gardens sind besonders geeignet für diejenigen, die eine Pause vom etwas hektischen Stadtleben brauchen. Viele Arbeiter kommen in ihrer Mittagspause hierher und auch für Jogger ist der Park ein beliebtes Ziel. Täglich um 10:30 und von Montag bis Freitag in den Wintermonaten um 13 Uhr finden kostenlose Touren finden statt. Die Touren starten von Informationszentrum im Palm Grove Centre. Skulpturen, Brunnen und Denkmäler sind überall im Park verstreut und können erkundet werden. Tolle Aussicht über den Hafen ist inklusive.

Manly Beach

Manly Beach

9. Manly Beach

In North Sydney gelegen befindet sich Manly Beach. Manly Beach ist nicht ganz so berühmt wie Bondi Beach aber keinesfalls minder schön. Die lange Esplanade, die vielen Cafés, Restaurants und Nachtclubs sind das Markenzeichen des Strands. Manly ist eine beeindruckende Vorstadt, die durchschnittlich Reiche anzieht.

8. Taronga Zoo

Wer den Taronga Zoo besichtigen will der muss in Circular Quay auf die Fähre aufspringen und ungefähr 10-15 minuten später wieder aussteigen. Taronga Zoo eignet sich für alle Tierliebhaber oder Familien. Der Eintritt ist nicht gerade billig, aber wer unbedingt Koalas, Känguruhs, Dingos oder die Unterwasserwelt erleben will, der sollte sich den Besuch nicht entgehen lassen. Mehr informationen zum Park oder auch Tickets gibt es hier.

7. Durch die Strassen von Surry Hills schländern

Wer einmal weiter weg von den Touristenattraktionen will und etwas mehr das authentische Leben der Einheimischen erkunden will, der sollte unbedingt nach Surry Hills. Surry Hills hat keine eigene Zugstation, kann aber entweder per Bus oder auch zu Fuss von Central Station erreicht werden. Dieser Ortsteil beifindet sich südlich vom CBD und ungefähr 10 Minuten (zu Fuss) östlich von Central Station. Die vielen verwinkelten Strassen, kleinen gemütlichen Cafés und individuellen Läden unterscheiden sich sehr vom schnelllebigen CBD (Central Business District). Die Gegend ist sehr aufstrebend und wird immer beliebter und den Sydneysidern (so nennt man die Bewohner von Sydney).

Die Plätze 1-6 werden im nächsten Beitrag “Sydney Sehenswürdigkeiten – Teil 2″ zu finden sein.

Gold Coast Strassenbahn

Gold Coast Strassenbahn

GlinkSeit kurzem fährt die weltweit erste Strassenbahn mit Surfbrett Haltern an der Gold Coast, Queensland. Die Gold Coast befindet sich in Queensland’s Südosten, etwa eine Stunde südlich von Brisbane, direkt an der Grenze zu New South Wales. Die Gold Coast ist berühmt für kilmoeterlangen Strände, ihre spektakuläre Skyline und das weltberühmte Zentrum Surfer’s Paradise. Mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr ist die Gold Coast das ultimative Reiseziel für Touristen.

Was der Gold Coast schon immer gefehlt hatte sind gute Öffentliche Verkehrsmittel, besonders im Nahverkehr. Seit die Commonwealth Games 2018 an die Gold Coast vergeben wurden, arbeitet man daran die Stadt auf internationale Standards zu bringen und das fängt beim aufpeppeln des Verkehrssystems an. Die neulich eröffnete Strassenbahn, oder auch G:Link genannt, verläuft zwischen dem Gold Coast University Hospital und Broadbeach entlang der beliebten Küstenstrecke. Die Bahnen wurden in Deutschland hergestellt und den Gerüchten nach musste ein Surfbrett aus Australien direkt nach Deutschland geschickt werden, da die Deutschen nicht genau wusssten welche Grösse und Form ein Standard Surfboard hat.

Momentan ist die Strecke noch sehr kurz, soll aber in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden. 16 Stationen erstrecken sich auf der 13km langen Strecke durch das Herzen der Stadt. Die My G:app hilft bei der Planung und kann für IPhones und Androids heruntergeladen geladen werden.

Mehr informationen gibt es auf der Homepage des Betreibers GoldLinQ auf www.goldlinq.com.au oder alles zu Zeiten und Tickets auf www.ridetheg.com.au

Hitzewelle Australien

Hitzewelle Australien

Hitzewelle Australien: Während Deutschland einen überaus milden Dezember erlebt, wird am heutigen Sonntag, den 29. Dezember 2013 eine Hitzewelle in Queensland mit Temperaturen bis zu 40 ° C in Brisbane und entlang der Queensland Grenze erwartet. Dieser Sonntag könnte der heisseste Tag des Jahres werden, an dem sogar der Australier ins Schwitzen kommt. Die Bewohner im westlichen Teil des Staates bereiten sich auf ihre schlimmste Hitzewelle seit 50 Jahren vor.

Das Quecksilber wird 40°C in Ipswich und 36°C an der Sunshine Coast anzeigen, während die Gold Coast kühlere Temperaturen um die 32°C dank einer Meeresbrise erleben wird.

Unterdessen könnten die westlichen Städte Isisford und Windorah 46°C erreichen , was den Auftakt einer einwöchigen Hitzewelle einleiten wird.

Auto kaufen Australien

Auto kaufen Australien

Ein Auto zu kaufen kann etwas schwierig sein, aber ein Auto in Australien zu kaufen kann sich als noch komplizierter herausstellen, vor allem wenn man neu im Land ist. Hier gibts alles Wissenswerte rund um Auto kaufen Australien oder den Führerschein.

Führerschein

Australien Verkehr

Die Vorschriften für Führerscheine unterscheiden sich von Staat zu Staat, aber grundsätzlich erlauben alle Staaten mit dem deutschen Fuhrerschein unterwegs zu sein, wenn man nicht dauerhaft in dem Staat wohnt (detaillierte Infos zu jedem Staat gibt es hier auf Englisch). Allerdings schreiben auch alle Staaten vor, dass man eine Englische Übersetzung mit sich führen muss, wenn der Führerschein nicht in Englischer Sprache ist. Da der deutsche Führerschein in aller Regel nur auf deutsch geschrieben ist, sollte man vor seiner Reise einen Internationalen Führerschein bei seiner lokalen Führerscheinstelle anfordern. Mitzubringen ist die auszurichtende Bearbeitungsgebühr, ein Foto (Ausweisgrösse) sowie der deutsche Führerschein. In der Regel wird der Internationale Führerschein noch vor Ort problemlos ausgestellt.

Achtung: Der Internationale Führerschein kann nur an der Führerscheinstelle angefordert werden, an der man gemeldet ist.

Preiserhöhung für Working Holiday Visum

Preiserhöhung für Working Holiday Visum

Mehrfach pro Jahr untersucht die Australische Regierung, beziehungsweise die Einwanderungsbehörde DIAC (Department of Immigration and Citizenship) die Gebühren für die verschiedenen Visa und passt diese gegebenenfalls an. Anpassen bedeutet in diesem Fall in der Regel erhöhen und so hat es dieses mal leider das Working Holiday Visum erwischt. Die Preiserhöhung Working Holiday Visum haut rein: Statt den bisherigen 365 AUD zahlt der Backpacker jetzt stolze 420 AUD für die Bewerbung, was eine Erhöhung von 55 AUD ist. Ein ganz schön heftiger Preissprung von ungefähr 15% und es ist nicht der einzige, denn viele weitere Visa Gebühren wurden angehoben.

Oktoberfest in Australien

Oktoberfest in Australien

1810 haben sich Prinz Ludwig und Prinzessin Therese vermählt und ganz München war Schauplatz der öffentlichen Feierlichkeiten. Das Fest wurde schon damals als Volksfest bezeichnet und eine Tradition wurde ins Leben gerufen, denn seit diesem Tag wird in München das Oktoberfest oder auch kurz „die Wiesn“ gefeiert. Allerdings wird das Oktoberfest nicht nur in Deutschland gefeiert, sondern überall auf der Welt und natürlich auch in Australien. Wie der Australier feiert und wie man die Deutsche Kultur nach Down Under bringt erfahrt ihr hier!

Australian Capital Territory

Das Australian Capital Territory (auf deutsch: Australisches Hauptstadt Territorium) ist das Territorium um die Australische Hauptstadt Canberra, die praktisch die einzige Stadt im ACT ist. Das kleinste, selbstregelnde Territorium Australiens liegt inmitten von New South Wales und hat nicht ganz die selben Unabhängigkeitsrechte wie die Australischen Staaten, weshalb es ein Territorium und nicht ein Staat ist. Canberra ist eine komplett geplante Stadt und wurde als Kompromiss gebaut, da sich Sydney und Melbourne nicht einigen konnten, wer Hauptstadt Australiens werden sollte. Es wurden in den Jahren nach 1900 gegründet und erbaut. Heute ist das ACT Zentrum vieler Nationaler Museen, sowie Hauptstandort vieler Regierungs- und Parlamentsinstitutionen.

Auswandern Australien: Der Ultimative Test

Auswandern Australien: Der Ultimative Test

Auswandern Australien: Denkst du übers Auswandern nach?

Der Traum vom Auswandern schwirrt bei vielen Deutschen im Kopf herum und tausende haben aus dem Traum bereits eine Realität gemacht. Australien ist ein Land das nicht nur für einen Urlaub, sondern auch zum dauerhaften Leben attraktiv sein kann. Es gibt viele Gründe die für das Auswandern, aber mindestens genau so viele die dagegen sprechen können. Auswandern kann ein hohes Risiko darstellen, aber für viele auch eine Lebenserfüllung. Fragst du dich ob du fürs Auswandern geeignet bist oder ob Australien eine realistische Möglichkeit für dich darstellt? Prinzipiell gibt es keine richtige oder falsche Antwort, es hängt von deiner Person, deinen persönlichen oder beruflichen Umständen, deiner Lebenszufriedenheit oder Abenteuerlust ab. Bringt dich das zum Nachdenken? Wenn ja, dann bist du ein potentieller Auswanderer.

Kann ich einfach so nach Australien auswandern?

Northern Territory

Northern Territory

NTNorthern Territory ist ein Australisches Territorium im Norden Australiens, das besonders für seine National Parks und Ayers Rock bekannt ist. Als Selbstverwaltendes Territorium unterscheidet es dich organisatorisch ein wenig von den Staaten, hat aber grundsätzlich einen vergleichbaren Stellenwert. Northern Territory hat keine urbanen Küstenstadte wie die anderen Staaten und die Wirtschaft hängt hauptsächlich vom Tourismus und Bergbau ab. Mit gerade einmal 230 000 Einwohnern hat es ungefähr soviele Einwohner wie Freiburg im Breisgau (Südbaden) und ist damit das Bevölkerungsärmste Gebiet der Hauptinsel.

Daten & Fakten

Einwohner ca. 230 000
Hauptstadt Darwin
Slogan The Territory / The Top End
Fläche ca. 1 400 000 km2
Kürzel NT

“Must-See” Attraktionen

1. Uluru / Ayers Rock

Den Sonnenuntergang geniessen und dabei ein Glas Champagner mit Aussicht auf Ayers Rock zu trinken sollte wohl jeder einmal im Leben gemacht haben. Wer nach mehr Action aus ist kann den Berg ebenso besteigen oder die umliegende Landschaft bewandern. Eines der Highlights ist auch andere Reisende und Backpacker zu treffen und sich gegenseitig Geschichten auszutauschen. Wer dieses Erlebnis zusammen erlebt hat eine Verbindung fürs Leben geknüpft.

2. Kakadu National Park

Der Kakadu National Park befindet sich im Südosten von Darwin und hat eine Länge von 200km und Breite von 100 km. Dieser geschützte Park ist ein Erlebnis für jeden Naturliebhaber. Hier kann man auf Safari gehen, die zahlreichen Wasserfälle und Schluchten erkunden oder mit einem gemieteten Allrad durch die Gegend cruisen.

3. Darwin

Darwin ist die Hauptstadt des Northern Territory und gleichzeitig die meistbevölkertste Stadt mit rund 130 000 Einwohnern. Darwin ist um den Hafen herum entstanden und mittlerweile eine hochmoderne Stadt die viele Touristen anzieht. Charakteristisch ist das ganzjährliche heisse und feuchte Klima, denn hier ist es im Prinzip nie kalt.

4. Alice Springs

Alice Springs liegt im geografischen Zentrum von Australien und ist mit 25 000 Einwohnern die drittgrösste Stadt im Northern Territory. Durch die nähe zu Ayers Rock wird es von vielen Reisenden als Ausgangspunkt gewählt, aber die Stadt selber hat auch viele zu bieten und durch die Lage fernab von den grossen Städten versprüht Alice Springs ein authenhisches Flair mit Outback Charakter.